Zähneputzen gegen Covid-19

Wie wichtig gesunde Zähne für unser allgemeines Wohlbefinden sind haben wir ja schon in den vorherigen Beiträgen beschrieben. Dass es aber einen Zusammenhang zwischen Covid-19-Erkrankungen oder -Verläufen und einer gesunden Mundhöhle gibt, wissen die Wenigsten. 

 

 Gesunde Mundhöhle beugt Infektionen vor 

Ist unser Immunsystem intakt, schützt es uns vor Krankheiten und Infektionen. Dabei wird der Mundhöhle als „Tor zu unserem Körper“ eine besonders wichtige Rolle zugeschrieben. Auch im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie wird deutlich, dass unsere Zahngesundheit besonders wichtig ist. So berichtet Prof. Dr. Roland Frankenberg von der Universität Marburg in einem Artikel*, dass „die Prävention die Immunkompetenz am Entstehungsort der Virusinfektion stärkt und über diese Fitmacherfunktion die Infektion vermeidet oder ihren Verlauf abmildert“. Damit macht der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde klar, dass eine gesunde Mundhöhle auch als Barriere gegen Covid-19 gilt. 

Parodontitis öffnet Covid-19 Tür und Tor 

Ein deutliches Beispiel für den Zusammenhang zwischen einer Corona-Erkrankung und unserer Zahngesundheit sehen wir am Beispiel der Parodontitis. Bei dieser in Deutschland weit verbreiteten Krankheit liegt eine Zahnfleischentzündung vor. Der Patient hat, häufig unbemerkt, eine 40 Quadratzentimeter große Wunde im Mundraum, die Erkrankungen wie Covid-19 geradezu einlädt. Erfasste Daten zeigen auf, dass in Gebieten, in denen die mangelnde Mundhygiene mehr Erkrankungen wie Karies oder Parodontitis verursacht, auch vermehrt tödliche Verläufe einer Corona-Erkrankung zu verzeichnen sind. 

Gesundheit durch Prävention 

Für uns Alle ist es wichtig, dass wir uns mit einem gestärkten Immunsystem bestmöglich gegen Covid-19 wappnen. Damit untrennbar verbunden ist eine gesunde und intakte Mundhöhle, die wir uns durch regelmäßige Zahnarztbesuche und Prophylaxe erhalten. Es ist also wichtiger denn je die Zahngesundheit im Blick zu behalten. 

Bei uns in der Praxis werden alle Hygienemaßnahmen streng nach den Vorschriften des RKI umgesetzt. Die Hygiene hat bei uns schon immer höchste Priorität und trotzdem haben wir durch weitere Desinfektionsmaßnahmen und streng getaktete Reinigungsabläufe die Sicherheit weiter erhöht. Dazu gehören zusätzliche Desinfektionsspender für unsere Patienten, regelmäßiges Lüften in den Behandlungszimmern und im Wartebereich, sowie sensorgesteuerte, kontaktlose Lichtschalter in den Toiletten. Wir nehmen Ihre Sorgen ernst und stehen für Fragen zu unserem Sicherheitskonzept gerne zur Verfügung. 

*Quelle: Deutscher Ärzteverlag / DZZ / Deutsche Zahnärztliche Zeitschrift / 2020; 75 (3)